Dienstag, 23. Januar 2018

* Einhorn-Geburtstag (mit Gratis Bastelvorlage)

Ein paar Bilder vom Einhorngeburtstag meiner Großen muß ich euch schon noch zeigen!
Ich stöbere ja auch immer gerne auf anderen Seiten auf der Suche nach einfachen und schnellen DIY-Lösungen!

Das Bild für die Einladungskarten hat meine Tochter selbst gezeichnet! Ich habe es kopiert, laminiert und auf die Rückseite noch den Ort und Zeit der Party aufgeschrieben!
Viel besser als eine gekaufte Einladungskarte, oder?


Das Funkel-einhorn vom Geburtstags-outfit, das ich schon das letzte Mal gezeigt habe, ließ sich natürlich gleich auch für die Deko verwenden. Auf Trinkhalme geklebt, sah das echt süß aus am Geburtstagstisch!

Ach! An den kleinen Dingen kann ich mich immer am meisten erfreuen! Haha!
Die Idee für die bunten Gefäße hab ich übrigens von hier! Dazu werden einfach Luftballons über kleine Gläser gestülpt! Genial! 
Tipp: Mit Vogelsand befüllt, bleiben die Trinkhalme noch besser stehen!

Auf den Kuchen war ich auch mega-stolz! Das liegt weniger daran, wie er aussah, sondern eher daran, dass er auch gut geschmeckt hat! Das ist nämlich bei meinen mageren Backkünsten nicht gleich gesagt! :-)
Meine Mama hat mir jedoch diesmal ein "gelingt-garantiert-immer"-Rezept für einen supereinfachen Becherkuchen in Kuchenblech-form gegeben! Das lass´ ich euch gleich da, vielleicht gibt es noch andere untalentierte Bäckerinnen wie mich unter euch!
Die Teile des Einhorns sind dann aus dieser rechteckigen Form zusammengesetzt, ohne dass man Verschnitt hat. Die Idee stammt nicht von mir, ist aber genial!

Rezept Becherkuchen (reicht für ein großes Blech!!)
6 große Eier
2 Becher Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
2 Becher Rohrzucker (oder normalen Zucker)
2 Becher Kakao 
1 Becher Speiseöl (kein Olivenöl!)
1 Becher gemahlene Nüsse (egal welche)
1 Becher Kokosett
2 Pkg. Backpulver
2 Pkg Vanillezucker

Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen!
Ungefähr 1/2 Stunde auf mittlerer Schiene bei 165 Grad Ober-Unterhitze backen!

Für die Glasur habe ich den Saft 1 Zitrone mit gesiebtem Staubzucker vermischt. Die Glasur muß sich gut mit einem Messer verteilen lassen und darf nicht mehr rinnen! Sonst noch mehr Staubzucker hinzufügen! Die rosa Glasur ist mit ganz wenig Speisefarbe eingefärbt! 
Die Mähne ist aus Fondant, Horn und Ohr aus Moosgummi! (Statt dem Fondant nehm ich das nächste Mal einfach Krepp-papier oder sowas, das wollte wirklich kein Kind essen! Also für die Glasur würd´ ich es auf keinen Fall verwenden!)
Nächstes Jahr gibts dann ein braunes Pferd mit Schokoglasur! :-)

Bekanntlich bin ich ja auch ein leidenschaftlicher Austüftler von Schatzsuchen und Geburtstagsbasteleien für meine Kids. Tausend Ideen hätt ich da immer! Klingt super, kann aber auch ein Fluch sein :-) Da bleibt nämlich gerne alles andere tagelang liegen!
Mit Mädchen ist Basteln zum Glück einfach, die lassen sich eigentlich sofort motivieren! Das ist mit Jungs schon viel schwieriger! Könnt ihr euch noch an meine Rennautos vom letzten Sommer erinnern?
Die Mädels haben alle mit Eifer ihre Einhorn-köpfe bemalt, beklebt und mit Glitzer bestreut. Gut, bei den "Haaren" war etwas Hilfe erforderlich, das hätte ansonsten wohl etwas zu lange gedauert! Gut und gern hätten wir aber eigentlich die ganze Party mit Basteln rumgebracht, haha!

Die gebastelten Einhörner sind alle ganz super geworden, das meiner Tochter hängt jetzt mit Namen beschriftet an ihrer Zimmertür!  
Nur mir Mühe konnte ich die Truppe vom Einhorn-basteln losreißen, um mit der Schatzsuche zu beginnen. Vor allem bei den Jungs kommt das immer super an, und da wir zum Glück ein großes Haus haben, läßt sich die Suche im Winter auch gut drinnen durchführen!
Diesmal habe ich Karten mit dem Einhornmotiv ausgedruckt und mir einfache Rätsel ausgedacht, die zu den Stationen der Schatzsuche führen. (z.B: Worin wird die Wäsche sauber? An welchem Ort kommt das Wasser von oben?) 

Bei den einzelnen Stationen waren entweder kleine Stempel zu finden, oder die Kinder mussten irgendetwas zählen (z.B die Zahnbürsten im Bad, die Nähmaschinen im Nähzimmer (wichtige Frage, oder??)) und die Zahlen dann in die Kreise eintragen oder eben etwas stempeln! 
Zum Schluß gabs dann den Hinweis auf das Versteck des Schatzes! 
Diesmal war das in der Mikrowelle :-)!

Alles in allem war das eine gelungene Feier! 
Habt ihr auch schon mal einen Einhorn-geburtstag veranstaltet, oder habt es vor? Kleine Mädels finden das einfach traumhaft!
-----------------------------------------------------------
Für alle Bastelwütigen unter euch stelle ich die Vorlage für den Einhornkopf als freebie zur Verfügung! Mit *Klick* auf den Stern kannst du dir eine pdf-datei im A4-Format herunterladen!
Wie immer freue ich mich sehr über eure Rückmeldungen dazu!
Anleitung: Drucke die 4 Blätter auf normalem A4-Papier aus, klebe die Seiten an den Markierungen zusammen, schneide den Kopf aus und verwende ihn als Schablone für dein selbstgebasteltes und selbstbemaltes Einhorn! Verwende dazu einen stärkeren weißen Karton im Format min. A3! An den +Markierungen Löcher mit einem Locher stanzen!


ähnliche Beiträge, die dich interessieren könnten: 

5 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Tolle Idee, da wäre ich auch gerne nochmal ein Mädchen. Danke für den Download des Einhorns. Besonders schön finde ich auch die Stempelkarten mit dem Einhorn. Dürfte ich die auch zum ausdrucken von dir bekommen? Liebe Grüße annette

mitschoenheitsfehlern hat gesagt…

Wow, das war bestimmt eine tolle Geburtstagsfeier!
Viele Grüße! Tina

kiki hat gesagt…

Liebe Annette! Wirds demnächst mal zum download geben! Ich geb bescheid!
lg Kiki

Anonym hat gesagt…

Ick freu mir. Schön
Gruß Annette

lilofee hat gesagt…

Wie toll, das sieht nach einer gelungenen Geburtstagsparty aus und die Einhornvorlage kommt mir wie gerufen. Unserer Madame feiert nächste Woche ihren 5. Geburtstag, super Idee!!!! Mal sehen, ob die 2 geladenen Jungs auch mit Einhörner basteln! ;)

Ganz liebe Grüße
Lilo

Kommentar veröffentlichen