Mittwoch, 15. April 2015

* schneckenlabyrinth

Für meine kleine Maus wollte ich ein Murmellabyrinth machen, aber ein einfaches!
Gesagt getan: Sie war jedenfalls begeistert!
Und so gehts:
Ich habe mir die Schnecke aufgezeichnet und auf Papier ausgedruckt!
Als Material habe ich für den Schneckenkörper Fleece ausgesucht und für das Schneckenhaus einen Tüllstoff! Der Schneckenkörper ist gedoppelt und ganz leicht mit Füllwatte gefüllt!

Zuerst legst du die ausgeschnittenen Schnecke auf das gedoppelte Fleece, nähst rundherum mit Geradstich entlang der Papierkante ab (Öffnung im Bereich der Fühler lassen) und schneidest anschliessend die Schnecke knapp neben der Naht aus. (Fleece franst nicht aus, also musst du auch die Kante nicht versäubern!)
Dann legst du auf das Fleece den Tüllstoff und legst das Schneckenhaus aus Papier nochmal auf!

Mit der Nähemaschine nähst du nun die Spirale auf (einfach über das Papier nähen) und lässt irgendwo eine kleine Öffnung für die Murmel!
Nun reisst du das Papier einfach vorsichtig weg.

Die Murmel schiebst du durch die Öffnung und schneidest anschliessend den Tüll knapp neben der genähten Kante ab.
 






Ich habe nun mit einem Kordelfuss und einem Zick-zackstich noch ein Glitzerband auf die Spirale  aufgenäht und die Öffnung für die Murmel somit auch geschlossen.


Zum Schluss habe ich den Schneckenkörper mit etwas Füllwatte gefüllt und einen Mund aufgenäht. Nun noch die Fühler in die offene Stelle schieben und diese verschliessen!

 
Zum Schluss noch Kulleraugen aufgenäht... und FERTIG!

Der grosse Zwerg hat natürlich gleich protestiert, also musste für ihn noch die verschärfte Variante eines Murmellabyrinths her. 
 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen