Donnerstag, 14. März 2019

* Flamenco Olé

Was zwischendurch auch immer geht, sind Kostüme! 
Und obwohl ich nur mehr selten Zeit finde selbst bei einem Probenähen mitzumachen, war der Aufruf der Erbsenprinzessin für mich natürlich ein MUSS gleich Stoff shoppen zu gehen. Das mach ich auch nicht online, denn die Faschingsabteilung des Stoffgeschäfts meines Vertrauens ist DAS "El Dorado" schlechthin. Also zumindest für mich! :-)

* Hier ist Werbung drin! Der Schnitt wurde mir für das Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt! 

Dieses Jahr also ein "Flamencokleid" für meine Heldin! 
Ich garantiere, das wird neben dem Leopardenkostüm sehr oft getragen werden dieses Jahr. Ich hoffe es hält das aus! 
  
  
Das Wichtigste ist natürlich der Stoff! Wie oft im Leben kann Frau denn wohl eine Wolke aus glänzendem Satin tragen, der bei jedem Schritt raschelt? Also ehrlich gesagt, ich WILL AUCH so ein Kleid! Schon das Nähen ist ein Traum. 

Wenn man natürlich davon absieht, dass man für das Rüschen einkräuseln doch etwas mehr Zeit braucht als gedacht. Aber schließlich näht man so ein Kleid auch nicht alle Tage!
Der Schnitt ansich ist nämlich sehr einfach zu nähen. Und durch das Jersey-oberteil ist es auf jeden Fall super bequem.

Zu den Rüschen kann ich euch noch einen Tipp geben: Wenn ihr so wie ich vorhabt, den Rockteil aus einem ganz leichten Material wie Faschings-satin zu nähen, der fast so dünn und leicht wie Seide ist, dann nehmt die Rüschen doppelt, also an der Saumkante gefaltet. Das sieht nicht nur perfekt aus, es erspart euch auch kilometerlanges Säumen. Nur der Jersey fürs Oberteil sollte fest genug sein, um das Gewicht das Rocks tragen zu können! 
Die Ärmelrüschen habe ich ebenso gedoppelt genäht. Die Länge der Ärmel wurde dazu um die Länge der Rüsche gekürzt. Im eBook sind aber auch tolle Rüschen an den Schultern enthalten.

Und weil man ja sonst nichts zu tun hat, sind Blumen aus Tüll für Kleid und Haar natürlich ein Muß! Wie ich die gemacht habe, könnt ihr euch in DIESEM tollen Tutorial anschauen, das ich gefunden habe. Das geht auch aus anderen Materialien. 
Für das Halsband hab ich einfach ein Stück schwarzes Samtband mit einem Druckknopf versehen. 

In den nächsten Tagen zeige ich euch dann noch das Kleidchen meiner Kleinen. Sie wollte natürlich auch ein "Wolken"kleid. Dass das nicht unbedingt ein "Flamenco"kleid bedeutet, werdet ihr sehen! Der Schnitt ist ideal für jede Art von Traumkleid, wie ihr euch es nur vorstellen könnt! 
Danke Britta, dass ich mitmachen durfte! Meine Mädels sind entzückt! Und ich auch!

Schnitt:
"Flamencokleid" von der Erbsenprinzessin, Größe 128

verlinkt zu:
KiddikramMade4Girls

ähnliche Beiträge, die dich interessieren könnten:

Dienstag, 12. März 2019

* Knopfpollunder aus Walk


Für meinen Helden wollte ich schon ganz lange mal eine Jacke aus Walk nähen! Nun gut, eine Jacke ist es nicht geworden, aber dafür ein Kiki Knopfpullover!
Oder besser gesagt ein Kiki Knopfpollunder!
  
Durch den amerikanischen Ausschnitt ist er wirklich easy anzuziehen, daher habe ich mich auch für öffenbare Knöpfe am Ausschnitt entschieden!
Ein paar Tage war es auch wirklich schon so warm, dass er oft angezogen wurde. Grad heute hat´s ja eher wieder gefühlte Minusgrade und ich musste beim "Kiki"-fahren gegen einen Schneesturm ankämpfen! 

Wisst ihr eigentlich was ein "Kiki" ist? Ich find es so lustig, dass dabei bei uns im Ländle ein Fahrradanhänger für Kinder gemeint ist. Eigentlich ist es die Abkürzung für "Kinderkiste" und ich denke beinahe jeder 2. Haushalt bei uns hat so ein Ding. Zumindest im flachen Rheintal! 
Unseres ist täglich im Einsatz und ich bringe damit meine 2 Mädels in den Kindergarten! Und hole sie natürlich mittags wieder. Eine richtige Flotte an Kikis begegnen mir da immer!
Die Schultasche des Helden kommt dann auch noch hinten drauf und so strample ich meine paar Kilometer am Tag! Man hat ja sonst kaum Zeit für Sport! :-)
  
  
Mein Held muß leider mittlerweile zu Fuß gehen! 3 Kinder haben leider keinen Platz! 
Und da ist ein Pollunder aus Walk schon ganz fein in der Übergangszeit!

Und weil ich mich bei den letzten coolen Westen und Pollundern, die ich genäht habe (siehe HIER und HIER oder HIER) immer in bisschen über die fehlenden Ärmel geärgert habe, hab ich mir diesmal was einfallen lassen....... :-)

Tadaaa, abknöpfbare Ärnel! Ist das nicht cool?

So gehts auch bei etwaigen Schneestürmen :-)
  
Nicht vergessen: Noch bis Donnerstag gibt es -15% Einführungsrabatt auf das neue eBook "Kiki Knopfpullover", also schaut schnell rüber in meine Shops:

verlinkt zu:
KiddikramDingsvomDienstagCreadienstagMade4Boys

ähnliche Beiträge, die dich interessieren könnten:

Sonntag, 10. März 2019

* Lieblings-Knopfpullover in blau

Ein paar winterliche Knopfpulloverfotos hab ich noch!
Für meine Heldin habe ich einen echten Lieblingspullover genäht, aus Rippjersey und Glitzer-bündchenstoff! Wieder wurde der Bündchenstoff als Shirtstoff verwendet! Als winterlichen Hingucker habe ich für die Tasche einen Teddystoff gewählt und natürlich Ärmelsaumbündchen mit Daumenloch!
Auch bei diesem Pulli habe ich (wie beim Einhornpulli) wieder Fimoknöpfe gebastelt! Ich hatte keine passenden daheim! Zusätzlich zum Bauchtaschenknopf gabs auch bei den überlangen Ärmelstulpen einen Knopf! Für die Daumenlöcher braucht man ja die Überlänge, für das Umstülpen auf die normale Länge dient dann das Daumenloch als Knopfloch! 
  
  

Zum Glück haben wir die rosarote Phase überwunden, denn ich liebe meine Heldin in blau! :-)
Dort gibt es noch -15% Einführungspreis auf den Kiki Knopfpullover bis 13.03.

verlinkt zu:
Kiddikram

ähnliche Beiträge, die dich interessieren könnten:

Freitag, 8. März 2019

* einmal lässig bitte!

Diesmal geht der neue Schnitt "Kiki Knopfpullover" sogar bis Größe 152. Meine Kids werden auch immer größer und dann muß nicht gleich wieder eine weitere Größe gradiert werden. Reiner Selbstzweck, also! :-)

Mein Held trägt momentan 128. Zum Glück haben wir aber einen Nachbarsjungen, der sich für größere Größen ab und zu zur Verfügung stellt. Denn am liebsten probiere ich die Passform dann doch selbst aus. Und Partnerlookfotos sind sowieso immer noch die besten, nicht wahr?
Schnell noch Schneefotos gezeigt, bevor hier im Ländle der Frühling einkehrt!

Den kleineren Knopfpullover kennt ihr schon vom letzten Post. Dort findet ihr auch alle wichtigen Infos zum Schnitt! Dieser ist komplett aus Feinstrick-Bündchenstoff genäht.
Für den größeren Pulli in 152 wurde Sommersweat mit Grobstrickbündchen und einer Bauchtasche aus Tafelstoff kombiniert. Tafelstoff ist schön steif und eignet sich super als Material für die Bauchtasche. Außerdem kann sie sogar mit Kreide beschrieben werden. Theoretisch! :-) 
Ein weiterer Unterschied ist die Wahl des Ausschnitts. Habe ich beim kleineren Knopfpullover noch einen echten amerikanischen Ausschnitt genäht, kommt die große Version ohne echter Überlappung von Vorder- und Rückenteil aus. Das macht optisch eigentlich fast keinen Unterschied, nur die tolle weite Halsausschnittsöffnung wird natürlich etwas eingeschränkt! 


Als Knopftaschenöffnung habe ich abweichend zur Anleitung einen Reißverschluß eingebaut. Eventuell mache ich dazu noch mal eine Kurzanleitung hier am blog. Ist eigentlich easy! Und schaut auch irgendwie cool aus, oder?

Die Jungs hatten jedenfalls viel Spaß beim Fotografieren, weswegen das sicher nicht das letzte Projekt bis 152 war :-)!
  
Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber hier werden dicke Pullis einfach nicht angezogen. Vor allem meine Tochter ist eher immer hitzig unterwegs, auch im Winter. Der Kiki Knopfpullover ist deswegen ja auch für dünnere Materialien ausgelegt, und auch etwas schmaler geschnitten, als ein herkömmlicher Hoodie. Dafür lässt er sich aber bestimmt auch noch bis zum Frühsommer tragen! Ideal!


Dort gibt es noch -15% Einführungspreis auf den Kiki Knopfpullover bis 13.03.


verlinkt zu:
Kiddikram, Freutag


ähnliche Beiträge, die dich interessieren könnten: