Sonntag, 31. Juli 2016

* Bodykleid

Seit das kleine Fräulein auf der Welt ist, freue ich mich darauf dieses Freebook von Schnabelina zu nähen! 
Ein Kleid mit eingenähtem Body, das ist wirklich sowas von praktisch! Das kleine Bäuchlein ist so immer gut eingepackt und das Kleidchen rutscht nicht hoch!

Bei unserem Badeausflug zum örtlichen Baggerteich wurde es gleich anprobiert!

Ein toller Schnitt! Ich habe es allerdings wieder mal nicht geschafft, genau nach Anleitung zu nähen! Das kleine Fräulein ist einfach eine Wärmeflasche, und bei diesen Temperaturen wollte ich unbedingt Spaghettiträger ausprobieren! 
Da kam mir das Tutorial von Firlefanz gerade recht. Darin wird erklärt, wie man an einen Shirt- oder Kleidschnitt Spaghettiträger bastelt.
Ganz genau habe ich auch diese Anleitung nicht genommen, da ich es einfacher fand, die Träger einfach mal zu nähen und erst zum Schluss auf die passende Länge abzuschneiden und an ein gerades Rückenteil anzubringen. Schaut besonders bei einem Kleidchen echt süß aus! Und die Träger rutschen außerdem nicht so schnell von den Schultern!
Eine kleine "Zutzi"-aufbewahrungstasche musste ausserdem noch sein!
Das Kleid gefällt uns sehr gut..genau richtig für angehende Krabbelkinder!

4 Kommentare:

eulin hat gesagt…

Liebe kiki, wie du das wieder hinbekommen hast mit den streifen!! Tasche, ober- und unterteil, überall passt es! Sehr schön geworden!! Früher mochte ich ja die kombi von pink und orange irgendwie gar nicht, aber mittlerweile finde ich das sehr schön! Die gelben träger dazu sind das tüpfchen auf dem i! Toll! Liebe grüsse katrin

Bitja Bickel hat gesagt…

Hallo,
hey, das ist toll geworden. Super Lösung für hinten. Und du hast das so toll hinbekommen. Ich hab das Tutorial vor kurzem auch ausprobiert, aber so sauber hab ich es leider nicht geschafft. Hast du einen Zickzack-Stich benutzt?
LG Bitja

kiki hat gesagt…

Antwort: ich nehme eigentlich immer einen Zickzackstich zum Einfassen. Da ist die Chance, dass man beide Seiten mitnäht einfach größer :-) und sauberer schaut es auch aus! Am besten ist es außerdem, "feines" Bündchen zu verwenden!
Aber glaube mir, auch ich habe so meine Probleme beim Einfassen!
lg Kiki

Firlefanz hat gesagt…

Oh, das ist wirklich sehr süß geworden :-)

LG
Kristina

Kommentar veröffentlichen