Freitag, 15. Juli 2016

* Drehkleid Wiederholungstäter

Hier stehen im Sommer so viele Kindergeburtstage an, und obwohl ich nebenbei noch hunderte Projekte im Kopf habe, beschenke ich doch so gerne andere mit etwas Selbstgenähtem! Kinder von heute haben ja auch wirklich sonst schon alles, oder?

Letzte Woche startete bei einer Bloggerkollegin der Wiederholungstäter-Sew-Along. Es geht darum, alte Schnitte, die einem gut gefallen haben, wieder neu zu beleben!
In der ersten Woche gings los mit Kleidern! In diesem Fall genau das Richtige für mich! Denn hier sind gerade 2 Drehkleider für Freundinnen meiner Kinder entstanden, nach dem Kapuzenkleid von Schnabelina!
Den Schnitt habe ich schon mehrfach genäht, schon bevor ich überhaupt zum Bloggen begonnen habe, gezeigt HIER oder HIER!
Ein alter Schnitt, aber immer wieder ein Hit! Und noch dazu ein freebook!
Ich nähe ja ganz selten Schnitte ohne etwas abzuändern, deswegen liebe ich gut sitzende Basic-Schnitte ganz besonders. Da steht der eigenen Fantasie nichts im Weg! 
Leider kann ich euch heute nur mal eines der beiden Kleider zeigen, es endet heute nämlich schon die Verlinkungsmöglichkeit für den Kleider-Sew Along. Das 2. Kleid ist blöderweise noch nicht verschenkt, und da möchte ich der kleinen Prinzessin (oder ihrer Mama, die hier eifrige Leserin ist) die Überraschung nicht verderben! Sobald wir es endlich schaffen uns zu treffen, wird das umgehend nachgeholt!!

Die beiden Kleider sind zwar in unterschiedlichen Größen genäht (dieses hier in 104), aber vom Schnitt her gleich abgeändert! Ohne Kapuze, die Schulterpartie etwas schmaler und mit Flügelärmelchen! Rocksaum und Ärmelchen sind mit Rollsaum versäubert, der Halsausschnitt mit einem innenliegenden Jerseystreifen!
Wieder habe ich das Vorder-und Rückenteil bogenförmig geteilt. Diesmal habe ich jedoch nur den oberen Teil der Schnittteile verwendet und dafür die Drehteile entsprechend länger gemacht. Nach dem Zusammennähen der Drehteile habe ich dann auch dort die Bogenlinie übernommen und an Vorder- und Rückenteil angenäht!

Leider ist mir bei diesem Kleid beim letzten Drehteil hinten der Stoff ausgegangen. 
(Ich kann euch dazu einen Tipp geben: Schneidet den Drehteil des Kleides möglichst nie aus einem Stoff mit Richtung aus (so wie bei DIESEM Kleid), weil dann ist der Stoffverbrauch enorm! Wenn die Teile gegengleich zugeschnitten werden können, braucht man weit weniger!)
Jedenfalls ist es trotz vorheriger Berechnung (?) in diesem Fall trotzdem nicht ausgegangen. Also habe ich den 6. Teil aus einem anderen Stoff zugeschnitten und dafür hinten ein Mäschle aufgenäht (übrigens nach einem Tutorial von mir!!!)
 Ist eigentlich trotzdem ganz gut geworden, oder??
Die erste kleine Prinzessin war zumindest entzückt!

4 Kommentare:

Näh begeisterte hat gesagt…

Ich finde das Kleid und die Idee total toll. :)
Du hast mich da definitiv auf eine Idee gebracht.

Vielen Dank dafür und noch ein schönes WE die Nähbegeisterte. :)

Marietta hat gesagt…

Also ich finde, das Kleid ist mehr als nur ganz gut geworden. Gerade der 6 Teil aus dem anderen Stoff und das süße Schleifchen machen es zu etwas Besonderen. Und ein neues Wort hab ich dabei auch noch gelernt. Mäschle klingt irgendwie noch niedlicher. :-)
Toll, dass du es noch rechtzeitig vor Verlinkungsschluss geschafft hast.
Lieben Gruß
Marietta

eulin hat gesagt…

Liebe Kiki,
dieses Kleid ist wundervoll! Wie Du den Bogen geändert hast, finde ich sehr schön! Und das 6.Teil mit anderem Stoff sieht sehr geplant aus und passt super! Ich kann das Leuchten in den Augen der Prinzessin bis hierhin sehen ;-)
liebe grüsse katrin

lotte jakob hat gesagt…

Tolles Kleid! Muss ich auch endlich mal machen! Gerade die Schleife und das Mittlere Stoffteil machen dieses Kleid zu etwas Besonderem!
Liebe Grüße
Katja

Kommentar veröffentlichen